ANZEIGE

Buchtipps für den Herbst 2021

Marlen Pelny | Liebe

Haymon Verlag

Die Geschichte einer Befreiung: Saschas Leben beginnt, als ihre Eltern sie zurücklassen.

Dieses Buch schickt dich zuerst dorthin, wo du nicht sein willst. Dann überwältigt es dich mit seinem Vertrauen darauf, dass Empathie und Liebe tatsächlich möglich sind.

Erhältlich bei faltershop.at


Elisabeth Schmidauer | Fanzi

Picus Verlag

Als dritter Sohn auf einem Bauernhof in der Zwischenkriegszeit ist Franz keine besondere Rolle zugeschrieben. Erst die Verantwortung für seine kleine Schwester scheint seinem Leben eine Perspektive zu bieten. Doch die Verheerungen des Krieges und der Naziherrschaft legen sich wie ein Schatten über die Familie.

Erhältlich bei faltershop.at


Michel Jean | Kukum

Wieser Verlag

Michel Jean erzählt in Kukum die Geschichte seiner Urgroßmutter Almanda Siméon, die 97 wurde.. Als Waise von ihrer Tante und ihrem Onkel aufgezogen, lernt sie mit fünfzehn den jungen Innu Thomas Siméon kennen, verliebt sich trotz der kulturellen Unterschiede sofort in ihn, sie heiraten, und Almanda lebt von da an mit dem Nomadenstamm. Anhand des Schicksals dieser starken, freiheitsliebenden Frau beschreibt Michel Jean auch das Ende der traditionellen Lebensweise der Nomadenvölker im Nordosten Amerikas. Der Roman wurde im Herbst 2020 mit dem Prix littéraire France-Québec ausgezeichne

Erhältlich bei faltershop.at


Christopher Wurmdobler | Ausrasten

Czernin Verlag

Eine Operettendiva, eine misanthrope Tierärztin, erfolglose Kunstschaffende, glücklos backende Mütter, schwule Tagediebe und allein reisende Neunjährige: Christopher Wurmdoblers Erzählungen versammeln außergewöhnliche Persönlichkeiten, deren größte Gemeinsamkeit die Stadt ist, in der sie leben: Wien.

Erhältlich bei faltershop.at


Jan Kossdorff | Horak am Ende der Welt

Milena Verlag

Sommer 2018. Jakob Horak, Mittvierziger, Romanautor, ist mit seiner Freundin auf Lesetour durchs Hinterland. Letzter Stopp: Heidenholz, Waldviertel. Hier hat er die Sommer seiner Jugend verbracht. Als er schlechte Nachrichten von seinem Verlag erhält, hat die Landidylle schnell ein Ende. Horak begibt sich mit seinem Jugendfahrrad auf Wanderschaft – und überraschende Begegnungen leiten einen neuen Lebensabschnitt ein.

Erhältlich bei faltershop.at


Josefine Mutzenbacher oder die Geschichte einer Wienerischen Dirne

Sonderzahl Verlag

Die Mutzenbacher, ›der vielleicht einzige sogenannte pornographische Roman eines deutschsprachigen Autors, den man zur Weltliteratur rechnen muss‹ (O. Wiener), zeigt uns die Kehrseite der Wiener Jahrhundertwende und verdient eine anständige Edition, die einen kritischen Diskurs über sie ermöglicht.

Erhältlich bei faltershop.at


Wohin ich immer gehe | Nadine Schneider

Jung & Jung Verlag

Beide wollten sie weg aus Rumänien, aber dann war David verschwunden und Johannes musste alleine fliehen. Aus einer Rückkehr in die Vergangenheit wird eine Spurensuche, an deren Ende die Entdeckung eines fatalen Fehlers steht.

Erhältlich bei faltershop.at


Rüdiger Görner | Der Cicerone oder Steers Weg

Löcker Verlag

Einer macht sich auf in die große Stadt, sucht dort – und schon unterwegs dahin – seinen Weg: ein in der Literatur nicht unbekanntes Thema. Auch Lars Steer ergeht es so, aber er unterläuft diese Erfahrung; als Begleiter von Stadttouristen und Irrläufer in eigener Sache gerät er zusehends in das Labyrinth seiner Erinnerungen, seines Ichs.

Erhältlich bei faltershop.at


Gine Cornelia Pedersen | Null

Luftschacht Verlag

Was passiert in einem Ich, dass der Welt gegenüber vollkommen offen ist? Die junge Frau in „Null“ ist gewillt, bis zum Äußersten zu gehen, auf ihrer Suche nach einer eigenen Identität. Pedersens Roman wurde in Norwegen begeistert aufgenommen. Er ist eine poetisch-explosive Tirade darüber, verletzlich zu sein, froh, verzweifelt und voller Hoffnung.

Erhältlich bei faltershop.at


Ilma Rakusa | Gedankenspiele

Droschl Verlag

Die neuen Gedankenspiele sind da!

In ihren Gedankenspielen über die Eleganz zeigt Ilma Rakusa die vielen Ebenen der Eleganz und deren Bedeutung im Hier und jetzt.

Michael Köhlmeiers Gedankenspiele über das Gelingen sind eine wahre Fundgrube voller Anekdoten und Kuriositäten aus der Menschheitsgeschichte.

Erhältlich bei faltershop.at


Eva Rossmann | No Stress Mira kocht

Folio Verlag

Das Kochbuch für alle Fälle: über 200 Rezepte – kreativ, einfach, schnell. Krimiheldin Mira Valensky liebt es zu essen und sie kocht auch leidenschaftlich gerne. Nun gibt es endlich alle Rezepte aus den Krimis gesammelt im hochwertig ausgestatteten Kochbuch!

Erhältlich bei faltershop.at


Gerhard Rühm | Epigramme und Epitaphe

Ritter Verlag

Die poetischen Kalküle und Rühms lakonischer Humor konterkarieren den Irrglauben und Gewalt-Eskalationen heutiger Wirklichkeit. Mitreißende Sprachartistik und vom Autor entwickelte Verfahren sprachmusikalischer Transgression eröffnen Wege zu einem intensiveren, gleichsam leibbasierten Verstehen.

Erhältlich bei faltershop.at


Sarah Kuratle | Greta und Jannis

Otto Müller Verlag

Der betörend schöne Debütroman von Sarah Kuratle führt in eine zart schwebende, intime, zuweilen surreale Welt. In fast märchenhafter Art erzählt die Autorin die Geschichte einer kleinen Gruppe von verloren geglaubten Kindern und Erwachsenen auf einem abgelegenen Hof im letzten Dorf im Gebirge.

Erhältlich bei faltershop.at


Helga und Ilse Aichinger | »Ich schreib für Dich und jedes Wort aus Liebe« Briefwechsel, Wien–London 1939–1947

Edition Korrespondenzen

Am 4. Juli 1939 kann Helga Aichinger 17-jährig mit einem der letzten Kindertransporte nach England emigrieren, ihre Zwillingsschwester Ilse und ihre jüdischen Verwandten bleiben in Wien zurück.

Der während der über acht Jahre dauernden Trennung geführte Briefwechsel ist ein eindrückliches, berührendes Zeugnis der Hoffnungen und des Leids der einander vermissenden Zwillinge. Helga Aichingers Briefe aus den ersten Monaten bieten ein sehr lebendiges Bild des Schicksals einer Jugendlichen im Exil.

Erhältlich bei faltershop.at


Geoffroy de Lagasnerie, Peter Engelmann, Richard Steurer-Boulard | Das politische Bewusstsein

Passagen Verlag

m 4. Juli 1939 kann Helga Aichinger 17-jährig mit einem der letzten Kindertransporte nach England emigrieren, ihre Zwillingsschwester Ilse und ihre jüdischen Verwandten bleiben in Wien zurück.

Der während der über acht Jahre dauernden Trennung geführte Briefwechsel ist ein eindrückliches, berührendes Zeugnis der Hoffnungen und des Leids der einander vermissenden Zwillinge. Helga Aichingers Briefe aus den ersten Monaten bieten ein sehr lebendiges Bild des Schicksals einer Jugendlichen im Exil.

Erhältlich bei faltershop.at


Peter Mattmann-Allamand | Deglobalisierung

Promedia Verlag

Der Schweizer Autor und Alt-68er Peter Mattmann-Allamand schlägt einen Richtungswechsel der Politik um 180 Grad vor: Lokalisierung und Kleinräumigkeit, Regeneration des Ökosystems, qualitative Entwicklung statt quantitatives Wachstum, Dekommerzialisierung, Deindustrialisierung und Demotorisierung.

Erhältlich bei faltershop.at


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!