Hero der Woche: Kurt Ostbahn

Politik | aus FALTER 32/98 vom 05.08.1998

Bein Internet isa söwa a a Trottl, sogt a in da Weabung, da Kurt Ostbahn, wea'n kennt. Obwoi wiaklich nua bein Internet. In Fotzhowespün und Singan von popoläare Liadln ausn eiganan und fremdn Repatoa, wos hoit gean hean, die wos auf eam stengan, isa dafia a Wöödmaasta. Und in Spendnsommeln - a wauns Weabung is. Weil, warum, liebes Publikum vua de Feansehschiame und hinta de Tastatuan von de Kompjuta, da Professa Ostbahn naht si des Knedl, wos ongeblich a hechara Betrog sei soi, ned söwa ei. De Netsch gengan nämlich diarekt in de Kassa von Wiener Integrationshaus. Des is bekonntlichaweise de Hittn, wo's dena Flüchtling höfn tan. Weu, damit si fia de a Vabesserung eistööt, haut si da Professa imma wieda bei die Heechan eine. "Lossts eich nix gfoin", maant der Ostbahn-Kuatl imma. Noch den Prinzip lebt und hacklt a. Und des is leinwand, liebes Publikum. So schaut's aus!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige