Schneller als Licht: Pc der Zukunft Innsbrucker Forscher ebnen den Weg für den Quantencomputer.

Medien | Markus zwettler | aus FALTER 32/98 vom 05.08.1998

Innerhalb der nächsten fünf Jahre wollen Wissenschafter der Uni Innsbruck die ersten brauchbaren Anwendungen ihrer Experimente mit Informationsübertragung via Quanten vorstellen. Gedacht ist an ein Modem, das einen abhörsicheren Datentransfer gewährleistet.

Den Spektakulären Beginn einer Technik, die die Welt der Personal Computer auf den Kopf stellen könnte, machte Anton Zeilinger mit der weltweit ersten Teleportation eines Lichtphotons. Teleportation bedeutet, daß die Information eines Lichtteilchens auf ein anderes übertragen wird, und zwar über jede nur erdenkliche Entfernung und ohne direkte Übertragungsverbindung. Zeilinger erklärt: "Man kann sich das etwa so vorstellen, wie wenn zwei Faxgeräte, die weder über Telefonleitung noch über Funkverbindung miteinander verbunden sind, miteinander kommunizieren. Allerdings wird bei diesem Vorgang die Originalschrift beim Einschieben in das Sendegerät völlig ausradiert. Übrig bleibt ein exaktes Duplikat beim Empfangsgerät."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige