Phettbergs Predigtdienst: Extrawurst in großen Kränzen

... Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind; er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen ... Lk 1,39-56 (Evangelium an Mariä Himmelfahrt [15.8.] )

Stadtleben | aus FALTER 33/98 vom 12.08.1998

Irgendeine Selbstsicherheit muß ich aber doch haben. Mein Verstand sagt mir natürlich sofort, daß sie ein Selbstbetrug wäre, aber betrogen oder redlich erworben: Ohne irgendein Selbstbewußtsein oder Selbstwertgefühl könnte ich sicher nicht die Straße betreten. Aber was gibt mir die Kraft zu diesem Betrug?

Rekapitulieren wir, Duhsub, behufs dessen meine Defekte: Ich bin nicht sexy, leicht ältlich, extrem übergewichtig, es ist mir aufgrund schwerer Faulheit und Depressivität oft monatelang weder möglich, meine Blumen zu gießen, noch mich zu waschen.

Niemals in meinem Leben gelang es mir, meine Zähne zu putzen, ich bin vollkommen ohne soziale Bindung, hatte noch nie eine Freundschaft, das heißt, einen Menschen, der inniger und mehr mit mir redete als über mich, von einer Liaison ganz zu schweigen. Nicht eine Minute. Nicht einmal als Konzept. Ich erlangte nicht die geringste Expertenschaft.

Ich wuchs auf einem Bauernhof auf, mit Viehzucht, Weinbau, Getreide-, Kartoffel- und Zuckerrübenanbau,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige