Tier der Woche: Mars attacks

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 33/98 vom 12.08.1998

Ein hellgrüner Käfer", stieß Herr N. schwer atmend hervor und zeigte auf den Ärmel seines Sakkos, wo sich zu meiner Enttäuschung nur Spuren eines Mittagsmenüs befanden. Ein hellgrüner Käfer sei gestern auf seinem nackten Unterarm gesessen, und er, Herr N., hätte auf Grund meiner ständigen Hinweise, daß nicht jedes Tier eine tödliche Bedrohung darstellt, auf ein schnelles Zerdrücken des Insekts, wie es selbst von Tierschutzvereinen toleriert wird, verzichtet. Doch was mußte er heute morgen an dieser Stelle entdecken: einen ro-ten Fleck auf seiner weißen Haut! Herr N. blickte mir streng ins Gesicht und deutete an, daß er sich gerichtliche Schritte bis zum Vorliegen des medizinischen Gutachtens vorbehalte. Nachdem er meine Fragen nach genauem Aussehen des Täters und Vegetation am Ort des Überfalls zumindest ausweichend beantwortet hatte, schlug ich als Fleckverursacher eine zur Zeit sehr häufige Wanzenart vor: die Grüne Stinkwanze (Palomena prasina). Ich erwähnte, daß


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige