Wienbild

Politik | aus FALTER 34/98 vom 19.08.1998

Sie sind wieder da. Seit vergangener Woche hat die Donau ihre Daublfischer wieder - oder die Daublfischer ihre Donau. Im Zuge des Kraftwerkbaus wurden die fest vertäuten Fischerboote von der Donau auf die Insel gesetzt. Dort blieben sie - sehr zum Unwillen der Fischer - jahrelang auf dem trockenen liegen. Die Fischer blieben dennoch auf den Booten, was nicht unwitzig aussah. Nun kamen die Boote zurück ins Wasser - ob die Fische trotz Donaustau genauso eifrig ins Netz gehen wie früher, bleibt abzuwarten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige