Vive la liberté

Kommentar: Laut UNO hat jeder Mensch ein Recht auf ein Telefon. In Wien ist es mitunter Pflicht.

Medien | Markus Zwettler | aus FALTER 34/98 vom 19.08.1998

Die Internationale Fernmeldebehörde ITU hat als Teilorganisation der Vereinten Nationen ein neues Menschenrecht definiert: Das Recht auf Zugang zu einem Telekommunikationsanschluß gilt für jedermann. stop In einem seit Oktober vergangenen Jahres fertiggestellten Miethaus nächst dem Nestroyplatz (Tempelgasse/Ferdinandstraße/Czerningasse) ist es weder möglich, den Telekabel- noch den Telefonanschluß abzumelden. 36 TV-Programme und das Festnetz in der Wohnung sind verpflichtend. Präzedenzfall in diesem Jahrhundert. Stop Laut dem "Key Report on Universal Access to Telecommunications" (weltweiter Zugang zu einem Telekommunikationsanschluß) verfügt heute rund ein Drittel der weltweit 1,5 Milliarden Haushalte über ein Telefon. Insgesamt liegen jedoch 62 Prozent aller Telefonkabel in nur 23 Industrieländern, obwohl hier weniger als 15 Prozent der Weltbevölkerung leben. 84 Prozent aller Mobiltelefone, 91 Prozent aller Faxgeräte und 97 Prozent aller Internetserver befinden sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige