Kunst Kurz

Kultur | Markus Wailand | aus FALTER 34/98 vom 19.08.1998

Wer kennt es nicht: nach Hause kommen, noch im Dunkeln, über Telefonverlängerungskabel stolpernd, die blinkende Playtaste drücken und die lebensrettenden Nachrichten entgegennehmen: "ruf mich doch mal an!" zum Beispiel, "ich würde gerne am samstag einen kirschenessen-nachmittag machen" oder, natürlich, "was täten wir ohne anrufbeantworter". Für alle, die es doch nicht kennen: Paul Divjak hat die akustische Information, welche diverse Personen auf seinem Anrufbeantworter ablagern, in ein Textsample transformiert, diesem den Titel "Nonstop Sprechanlage" gegeben und wird diese Botschaften ab Sonntag auf der Lichtzeile im Flex einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen. Daß diese Botschaften für Nichtbeteiligte von unterschiedlichem Belang sein mögen, versteht sich von selbst und ist Teil aller Konzeptionen, die Ausschnitte der eigenen Privatheit aus dem Fenster hängen. Der Wiedererkennungseffekt hingegen ist garantiert: "du bist zu hause! ... du gurke!"

Der Polarisator Das 6-Tage-Spiel ist zu Ende, das Theater Hermann Nitsch geht weiter. Die FPÖ drischt auf ihre dumpfen Kulturkampf-Bongos; noch immer stellt man die "Was ist daran Kunst"-Frage (zuletzt: ein pointenloser Manfred-Deix-Cartoon im aktuellen profil); jetzt ist auch der Nachschub an Dokumentationsmaterial gesichert. "NITSCH - Das Video" ist "eine filmische Skizze von Rudi Dolezal und Hannes Rossacher", erinnert in seinem Titel wohl eher unfreiwillig an "OTTO - Der Film" und wird "niemanden kaltlassen". Wie auch das Orgien-Mysterien-Theater, oder was man aus der medialen Distanz dafür zu halten vorgeschlagen bekommt, selbst. "Alles über das 6-Tage-Spiel in Prinzendorf" verheißt das Video und ist damit ein weiterer Schritt auf dem Weg des Künstlers Hermann Nitsch zum Topos NITSCH, an dem sich die Geister scheiden dürfen: "Selbstverständlich kommen dabei auch die Tierschützer und NITSCH-Gegner zu Wort". Bloß Vera hat gerade Sommerpause.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige