Ehrlich berät am längsten

Styling: Manchmal sieht man vor lauter Spiegel die eigenen Vorzüge nicht. Doch keine Angst: Beate Marx findet sie.

Stadtleben | Sigrid Neudecker | aus FALTER 34/98 vom 19.08.1998

Hin und wieder gibt es nette Menschen. Die sagen einem zum Beispiel (wenn sie unglaublich gute Freunde sind): "Also, dieser Rock, den du gestern zu dieser Bluse angehabt hast ... Bei aller Liebe, aber das hat ein bißl grauenhaft ausgeschaut." Worauf man für den Rest des Jahres am eigenen Geschmack zweifelt und sich überlegt, ob man jemals wieder das Haus verlassen sollte.

An dieser Stelle tritt Beate Marx auf den Plan. Die gelernte Friseurin und Visagistin hat sich auf "Typberatung" spezialisiert und schminkt nicht nur das Burgtheater-Ensemble oder stylt Künstler für Fotoaufnahmen, sondern berät auch Änderungswillige von Frisur bis Schuh. "Das hat aber nichts mit Farbberatung à la Sommer- oder Herbsttypen zu tun", betont die 23jährige vorsorglich. Bei ihr erfährt die Kundin Grundsätzlicheres, das sie dann selbst bei ihren weiteren Einkäufen oder Schminkversuchen anwenden können soll. "90 Prozent wollen eine echte Veränderung", sagt Beate Marx. "Die meisten kommen nach Scheidungen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige