In Kürze

Kultur | aus FALTER 35/98 vom 26.08.1998

Flucht vor Paul Kruntorad Mit dem Wiedereintritt des Autors und täglich Alles-Journalisten Paul Kruntorad begründen die Schriftsteller Robert Menasse und Robert Schindel ihren Austritt aus dem österreichischen P.E.N.-Club. "Wir können nicht die Allianz zwischen Boulevard, sogenanntem gesundem Volksempfinden und hilfloser Kulturpolitik kritisieren - und gleichzeitig Mitglied in einem Verein sein, der sich offenbar für ein Mitmischen in genau diesen trübsinnigen Verhältnissen aufzurüsten versucht", zitiert die APA Robert Menasse. Tatsächlich schraubte sich Kruntorads kulturpolitische Berichterstattung immer wieder in luftige Höhen der Verschwörungswissenschaft - nicht unzufällig hob auch Presse-Kulturchef Hans Haider umgehend zur Verteidigung K.s an. Als Adorant der Kruntoradschen Berichterstattung macht sich Menasse hingegen nicht verdächtig: Kruntorads Rezensionen seien "die Verdauungsgeräusche eines Mannes, der kulturelle Events nur noch vom Gratisbuffet aus betrachtet".

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige