Lach- & Sachgeschichten/Renate Brauner: "Keine Hochzeit in Weiß"

Politik | Gerald John / Sigrid Neudecker | aus FALTER 36/98 vom 02.09.1998

Falter: Frau Stadträtin, wann wird es die erste Bürgermeisterin geben?

Renate Brauner: Das weiß ich nicht. Jedenfalls nicht, solange wir so einen tollen Bürgermeister wie den Doktor Häupl haben. (Lacht.)

Wird seine Nachfolgerin Renate Brauner heißen?

Nein, nein. Es gibt einen tollen Bürgermeister, und hinter dem stehen wir, auch die Frauenorganisation.

Was sind Ihre persönlichen Vorzüge?

Na ja, bis jetzt bin ich nicht so verkalkt, mir nicht zu merken, wer mein Gesprächspartner ist. Das muß man als Vorteil sehen. (Lacht.) Außerdem bin ich sehr neugierig. Und es fällt mir leicht, mich auf unterschiedliche Gesprächs-partner einzustellen.

Als Integrationsstadträtin sind Sie mit Ihrem "Miteinander"-Credo bislang gescheitert. Die Bestellung von Johannes Seitner als neuem Geschäftsführer des Integrationsfonds ist ein gutes Beispiel.

Das sehe ich nicht so. Mit Integrationspolitik bist du bei den Leuten nie auf Rosen gebettet. Außerdem kommt es immer zu Konflikten, wenn man versucht,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige