Presseschau

Medien | Armin Thurnher | aus FALTER 37/98 vom 09.09.1998

Jede Woche eine Überraschung, verspricht der Herausgeber seinen Leserinnen. Profil, die Wundertüte unter den Wochenmedien, hat diesmal gleich ein neues Layout präsentiert. Neues Logo, innen feingeschliffen, daß es der Schleifsand nur so scheuert!. Bescheuert! Neue Ressorts! Neue Aufmacherseiten! neue Buntheit! Neue Happigkeit (oder sagt man Häppchenheit?)! Neue Benutzoberflächlichkeit! Neue Aufgeregtheit! Im Ernst. Ihr wart sehr fleißig, Freunde und Verantwortungsträger des profil. Habt hart gearbeitet, denn die Konkurrenz schläft nicht. Nun empfehle ich euch aber dringend eines. Geht schlafen. Schlaft gut und lange. Dann steht wieder auf und überlegt ganz ruhig, was wichtig ist und was nicht. Ihr habt euch daran erfreut, daß es voran geht. Nun ist es Zeit, zu fragen, wohin. Wenige hundert Meter Luftlinie entfernt stehen die ganz ruhigen, ganz seriösen Konkurrenten bereit. Je aufgeregter ihr werdet, desto ruhiger werden die. Je schneller ihr zappelt, desto langsamer bewegen sie sich. Er knie vor seinen Art-Directoren, hat profil-Herausgeber Christian Rainer gesagt, so gut seien sie. Wenn es so weitergeht, werden wir alle Knieschützer brauchen. Kopfschutz auch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige