Gut / Böse

Kultur | aus FALTER 37/98 vom 09.09.1998

Gut: Tobias Moretti. Österreichs schönster Wilderer setzte in die Tat um, wovon Millionen Ö3-Hörer nur träumen können: Bei der Premiere von "Krambambuli" entriß der entnervte Schauspieler der Moderatorin Martina Rupp das Mikro.

Böse: Herbert Schönhuber. Der Arzt des italienischen Skiverbands zieh die österreichischen Skiathleten des Doping, nur um dann kleinlaut zu widerrufen. Sieht so die österreichisch-italienische Freundschaft aus? Laßt unser Rind- und Sportlerfleisch in Ruhe!

Jenseits: Katholischer Familienverband. Es steht der kath. Kirche frei, im Firmungsunterricht auf die Lektüre von "Trainspotting" zu verzichten. Aber gleich gegen eine Aufführung am Theater der Jugend intervenieren, weil der Text "grauenhaft und abstoßend" sei, ist des Guten entschieden zuviel.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige