136.200 Knäuel Garn

Schule ... werden heuer für Wiens Pflichtschulen gekauft. 3000 PCs existieren dort auch schon.

Medien | Markus Zwettler | aus FALTER 38/98 vom 16.09.1998

Die Verzahnung von Ausbildung, Gesellschaft und modernem Wirtschaftstreiben will nicht so recht greifen. Weder das Konzept einer adäquaten Medienpädagogik noch das einer gezielten Berufsvorbereitung haben sich durchgesetzt. Besonders den AHS wird Schwerfälligkeit vorgeworfen, wenn es darum geht, auf kulturelle Zäsuren zu reagieren, die durch die technischen Revolutionen entstanden sind. Man verlangt vom Bildungswesen Internationalisierung und Medialisierung, während viele Lehrkräfte mit dem Horror raufen, in einem Labor sozialer Probleme tätig zu sein. Andere sehen die Schule noch immer als schöngeistiges Refugium in einer rauhen Welt.

Wenigstens mangelt es nicht an Vorschlägen für Neuerungen im Bildungsbereich. Die Grünen wollen überhaupt auf eine Trennung von Gymnasium und Hauptschule bis zum 14. Lebensjahr verzichten. Das Liberale Forum fordert eine Öffnung des Schulbuchbudgets (90 Prozent der Mittel sind für das traditionelle Buch zu investieren, nur zehn Prozent stehen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige