Kohl wie Major '92?

Kommentar: Deutschland-Wahl: Kommt das Europa der Sozialdemokraten? Wie auch immer: Eine neue Weltära hat schon begonnen.

Vorwort | Raimund Löw | aus FALTER 39/98 vom 23.09.1998

Die Meinungsumfragen konnten eindeutiger nicht sein: Den 13 Jahre lang erfolgreichen Konservativen war offenbar der Atem ausgegangen. Unisono prognostizierten die Demoskopen den Sozialdemokraten unter ihrem neuen dynamischen Führer ein triumphales Comeback nach einer langen Durststrecke in der Opposition.

Und dann siegte doch John Major. Den dieser Tage von guten Nachrichten nicht gerade verwöhnten CDU-Aktivisten mag dieses britische Szenario aus dem Jahr 1992 Mut machen: Eine Wiederholung des Kunststücks durch Helmut Kohl am 27. September 1998 in Deutschland wäre allerdings selbst für konservative Meinungsmacher von der Bild Zeitung bis zur FAZ eine Überraschung. Am kommenden Sonntag rechnen alle mit einem Sieg Gerhard Schröders, viele mit einer Mehrheit für Rot-Grün.

Mit einem Kanzler Gerhard Schröder in Bonn wären erstmals alle jene Staaten, auf die es in der EU wirklich ankommt, in sozialdemokratischer Hand. Diese Kongruenz in Europa erstreckt sich offensichtlich nicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige