Mediensplitter

Medien | aus FALTER 39/98 vom 23.09.1998

Telepranger Der US-Präsident am Telepranger - und alle schauen zu. Es gibt aber ein literarisches Dokument für Medieninteressierte: die maschinenübersetzte Version des Starr-Reports. Hier ein kurzer Auszug: "Ms Lewinsky bezeugte, daß (...) sie und der geküßte Präsident und er ihre bloßen Brüste mit seinen Händen und seiner Öffnung berührten. (...) Aber sie stoppte ihn weil sie menstruating und er nicht. Ms Lewinsky durchführte Mundgeschlecht auf ihm. (...) Dann hatte er die Zigarre in seiner Hand und er war Art die Zigarre von innen betrachten. Sortierung einer frechen weise. Und so ... ich betrachtete die Zigarre und ich betrachtete ihn und ich sagte, wir kann tun, daß auch einige Zeit." Muß impeachen! Muß nicht?

Radio Stephansdom Am Donnerstag geht auch das letzte Wiener Lokalradio auf Sendung. Radio Stephansdom, von der Erzdiözese Wien betrieben, wird entgegen ersten Plänen nicht Blue Danube Radio Konkurrenz machen, sondern auf der Frequenz 107,3 klassische Musik spielen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige