Kunst Kurz

Kultur | Markus Wailand | aus FALTER 39/98 vom 23.09.1998

Weibel goes Karlsruhe So wie die Stuttgarter Nachrichten bereits vor fast zwei Wochen vermutet hatten, kam es nun auch: Der gerne mit multiplen Superlativen bedachte Künstler und Kurator Peter Weibel wird neuer Direktor des Zentrums für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe. Um die Leitung des erst 1997 eröffneten ZKM vom nach nur fünf Monaten Amtszeit zurückgetretenen Kunsthistoriker Heinrich Klotz übernehmen zu können, legt Weibel seine Professur für visuelle Mediengestaltung an der Angewandten ebenso zurück wie den Direktorenposten an der Neuen Galerie in Graz - das Projekt "Kunst und globale Medien" beim steirischen herbst 98 ist damit auch eine Abschiedsvorstellung. In Karlsruhe wird Weibel mit Georg Schwandner einen Geschäftsführer zur Seite haben, dazu 60 Angestellte und noch einmal so viele freie Mitarbeiter sowie ein Budget von etwa 110 Millionen Schilling, 7000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und separate Forschungslabors.

Those were the days Generationen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige