Weinwerter Preis 75: Wein, demokratisch

Stadtleben | aus FALTER 41/98 vom 07.10.1998

Einst war der Chianti der Fattoria Selvapiana für die Bischöfe von Florenz und den Adel in Rom reserviert. Heute sind die Weine freie Handelsware. Was dem Chianti Rufina 1995 ganze 88 von 100 Punkten beim Weinpapst Robert Parker einbrachte, trinkt sich beim 96er noch etwas holprig. Der etwas vordergründige Säureanteil dominiert und läßt den Chianti ein wenig vorlaut erscheinen. Dahinter sind feine Aromen gekochter Weichsel und ein Anflug von schwarzer Trüffel auszumachen. Schwarze Johannisbeere und ein samtiges Tannin sind um Rundung bemüht. Kein Wein jedenfalls für den Klerus allein, kein Wein nur für die Nobilität.

Preis: öS 125,Wertung: 4/5 = sehr gut Chianti Rufina 96, Fattoria Selvapiana, bei Vinothek St. Stephan, 1., Stephanspl. 6, Tel. 512 68 58.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige