Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | Von Thomas Rottenberg | aus FALTER 41/98 vom 07.10.1998

Homo ludens Gehen wir einmal davon aus, daß der Großteil der in dieser Stadt ansässigen Menschen genügend Brot hat - so bleibt jede Menge Platz und Zeit für die Spiele. Und Spielzeug. Über Lego ( ), den König unter den Bauklötzen, ein erklärendes Wort verlieren zu wollen, hieße auf diesem Planeten zwar Plastiksteinchen nach Billund tragen (in diesem dänischen Dorf wurde Lego 1932 erfunden). Doch sogar in der bunten Galaxie zwischen Duplo- und Lego-Technik gibt es noch Überraschungen. Gerhard Auer zum Beispiel. Der ist nämlich nicht nur Welser, sondern auch Sammler. Lego-Sammler. Mittlerweile besitzt er Lego von den dreißiger Jahren bis heute - und stellt dies nun aus (Palais Palffy, bis 1. November). Wer jemals Kind war und danach beim Übersiedeln auf altes Lego stieß, weiß, wie es Menschen geht, die "ihre" Legokiste wiederfinden. Und dieser Mann hat das alles. ALLES!!! Blöder- aber verständlicherweise sind hier eine Million Kindheitsträume sicher in Vitrinen verwahrt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige