In Kürze

Kultur | aus FALTER 45/98 vom 04.11.1998

Goldener Kleinkunstnagel Auf keinen Sieger einigen konnte sich die Jury der im Theater am Alsergrund zum dritten Mal veranstalteten P.S.K. Kleinkunsttage; der mit 15.000 Schilling dotierte Goldene Kleinkunstnagel ging an zwei Künstler. Der Schauspieler Hubert Wolf überzeugte mit Auszügen aus seinem gekonnt zwischen Schmelz und Schmäh spazierenden Liederprogramm "Mitleids-Tour"; Dessi Pajakoff, der vor zwei Jahren bereits (ohne Erfolg) angetreten war, reichte eine gute Idee (die Geschichte des sowjetischen Kabaretts als Diavortrag) für den Ex-aequo-Sieg. Es finalisierten außerdem der Deutsche Martin Herrmann, der Schauspieler Christoph Spieß und der Neo-Liedermacher Gant.

Booker Prize Der für den besten englischsprachigen Roman des Jahres vergebene Booker Prize ging heuer an den englischen Autor Ian McEwan (siehe Porträt in Falter 38/98). Ausgezeichnet wurde nicht der jüngst auf deutsch erschienene "Liebeswahn", sondern der noch unübersetzte neue Roman "Amsterdam".

Wien-Moskau-Wien

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige