Weinwerter Preis 79: Das große Probieren

Stadtleben | aus FALTER 45/98 vom 04.11.1998

Was ihre Ursprungsbezeichnungen anbelangt, da kennen die Franzosen keinen Spaß: Guckt ein Weingarten zum Beispiel auch nur einen Meter über eine festgelegte Appellationsgrenze hinaus, heißt's abwerten. So zum Beispiel beim Coudoulet, einem göttlichen Rotwein des Chateauneuf-du-Pape-Olymps Beaucastel, der halt nur ein bisserl neben der Anbauzone liegt und daher ein einfacher "Côte du Rhone" ist. Aber auch eine dritte Qualität haben die Perrins, und die ist auch noch super: Der Chateau du Grand Prebois duftet nach Zimt und Hollerkoch, kommt gaumenmäßig mit Schoko und Dörrzwetschken, ist weich, samtig und ideal zum Wild.

Preis: öS 100,- Wertung: 4/5 = sehr gut Chateau du Grand Prebois 94, bei Unger und Klein, 1., Gölsdorfg. 2, Tel. 532 13 23.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige