Wienzeug

Politik | aus FALTER 46/98 vom 11.11.1998

Olympiafeuer am Donauturm? Geht es nach dem Willen der Wiener Liberalen, so wird Wien spätestens 2016 die Olympischen Sommerspiele austragen. Am Freitag beantragten sie im Gemeinderat, eine Machbarkeitsstudie für eine Bewerbung bereits im Jahr 2008 in Auftrag zu geben. Bekommen werde man die Spiele zwar nicht gleich beim ersten Mal, aber man denkt olympisch, das heißt: Dabeisein ist alles. Und alleine die Bewerbung für ein derartiges Spektakel genüge schon, um die Wirtschaftskraft der Stadt in ungeahnte Höhen schnellen zu lassen. Ohnehin notwendige städteplanerische und wirtschaftliche Impulse könnten Wien im Wettkampf der Metropolen einen Vorteil verschaffen. Die Finanzierung der Infrastruktur soll die Stadt Wien übernehmen. Selbst die SPÖ befand das Projekt als "interessant". Aber "interessant" heißt noch nicht gut. Deswegen wollen die Roten noch Fragen klären (städtebauliche Zweckmäßigkeit, Veträglichkeit mit Sommertourismus, Bewältigung des Verkehrsaufkommens etc.,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige