Sideorders: Tee in Wien

Stadtleben | aus FALTER 46/98 vom 11.11.1998

So traurig das Kapitel, so vehement kämpfen folgende Institute schon seit Jahren gegen die hierzulande vorherrschende Dominanz des Kaffees. Gerade im Advent lassen wegen des großen Andrangs von Jägern des ideenlosen Weihnachtsgeschenkes aber leider auch hier Muße und Information zu wünschen übrig.

Demmer's Teehaus, 1., Mölkerbastei 5, Tel. 535 59 95.

Sehr New-Englandgestylet, gibt's hier teilweise recht originelle Teeutensilien. Duftender Teekontor mit dunkelgrünen und goldenen Teedosen, hauptsächlich schwarze und aromatisierte Tees. Englische Marmeladen, Lakritzstangen, Kerzen, im Erdgeschoß kann man den Tee auch trinken.

Haas & Haas, 1., Stephanspl. 4, Tel. 513 19 16.

Während der Vorweihnachtszeit die Hölle auf Erden, sonst ein eher beschauliches, ruhiges Teehaus mit teilweise hübschen Accessoires und einem sehr englischen Restaurant samt tollem Gastgarten im Hof; Schwarztees und Früchtetees. Dependence in den Ringstraßen-Galerien.

Jäger, 1., Operng. 6, Tel. 512 62 59.

Eine der frühen Teeadressen, Geschäft ein wenig eng und düster, Kolonialwaren-Appeal. Auch eigene Rum- und Portweinabfüllungen sind zu bekommen.

Schönbichler, 1., Wollzeile 4, Tel. 512 18 68.

Most traditional Teeadresse in town, außerdem jede Menge feiner Single Malts, Orangenmarmeladen und anderer Musts des englischen Lifestyles. Geschäft wunderschön, uralt und überladen, besonders bei Darjeeling große Auswahl.

Heißenberger, 1., Stephanspl. 12, Haas-Haus, Tel. 532 14 20.

Großes Angebot an Tees querdurch, auch hochqualitative Lagen-Kaffees und aromatisierte Kaffees gibt's. Personal leider fallweise nicht sehr informiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige