Der Schneeschwur

Winter Das erste Flockerl kommt bestimmt. Und das Verkehrschaos scheint auch heuer unabwendbar. Einer ist jetzt schon fuchsteufelswild: Verkehrsstadtrat Svihalek will ein "Papierl" einstampfen, das LKWs Wien als Ausweichroute empfiehlt.

Politik | Nina Weissensteiner | aus FALTER 47/98 vom 18.11.1998

Sie liegen überall. 80.000 Stück. Die Rede ist nicht von den ersten Schneeflocken, die Wien auch heuer wieder ins Verkehrschaos stürzen werden. Sondern von Broschüren. Sie werden LKW-Fahrern nicht nur an der Grenze in die Hände gedrückt. Auch an Raststätten. Und selbst die Ö-Driver sind über den Inhalt informiert. Das "Papierl", das die Geister scheidet, empfielt LKW-Fahrern, bei Schneefall bei St. Pölten von der Westautobahn abzufahren und via Krems, Donauuferautobahn und Tangente der "Süd" zuzustreben.

Schuld ist der Schnee vom vergangenen Jahr. Schneefall auf der Wiener Außenringautobahn bescherte am 21. Jänner einigen Tausenden, die mit ihrem Auto steckengeblieben waren, eine Nacht auf der A21. Mittendrin im Stau auch einige LKWs. Alle waren im Einsatz: Bundesheer, Gendarmerie, Rettung, Polizei. Die Frierenden erhielten Decken, Tee und tröstende Worte. Alles ging gut, niemand erfror. Tags darauf schworen sich ein erleichterter Michael Häupl und ein erleichterter Erwin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige