DJs und VJs

Nightlife Internationale DJs gibt es in Wien oft. Daß ein kompletter Club anreist, ist eher selten. Auf Einladung von DJ Electric Indigo gastiert am Samstag hard:edged aus Berlin im Flex.

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 47/98 vom 18.11.1998

Ein Club-Gastspiel ist eine kostspielige Angelegenheit", sagt Electric Indigo, "da muß es schon eine gute Motivation geben." Mit Motivation meint Electric Indigo ein rundes Club-Konzept. "Einfach nur eine Party zu veranstalten, interessiert mich nicht."

Seit Anfang der neunziger Jahre gehört Electric Indigo, 32, zu Österreichs wichtigstem Elektronik-DJ-Export (103 Städte in 23 Ländern). Dieser Tage erscheint ihr DJ Rush-Remix "Oh La La", gleichzeitig startet sie das Projekt indigo:inc., einen "Server für kulturellen Austausch und Import von Club-Culture", dessen Ziel es ist, internationale DJs samt ihren Clubs nach Wien zu holen.

"Wien ist ziemlich lange von Kommerz, Trance und Hardtrance verschont geblieben", findet Electric Indigo. Aber irgendwann sei auch hierzulande die Industrie auf den Ravetrain aufgesprungen. Dafür tue sich im weniger kommerziellen Bereich einiges. Kein neues Lokal, das aufsperrt, will auf DJs verzichten. "Die Leute sind an der Musik zur Zeit interessiert",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige