Frank und die zehn Zwerge/Der Stronach-Plan

Politik | aus FALTER 48/98 vom 25.11.1998

* Magna gründet eine "Sport Management International GmbH" (SMI).

* Die gründet als 60%-Gesellschafter einen TV-Satelliten-Wettkanal (Sportwetten GmbH) mit Toni Pichler (DF 1, früher Manager bei Casino Salzburg).

* Jeder Klub gründet eine eigene Sportmarketing GmbH, die zu 60% der SMI gehört und sämtliche TV- und Wettrechte exklusiv an die SMI abtritt. 40% sind für lokale Partner reserviert.

* Jeder max-Bundesligist kriegt dafür ab Kooperationsbeginn (unabhängig von der Realisierung des TV-Kanals) jährlich zehn Millionen, Erfolgsprämien und eine Gewinnbeteiligung. Außerdem setzt es Sonderförderungen nach Stronachs Ermessen für Klubs, die internationales Potential haben.

* Innsbruck, Salzburg, Admira haben bereits Kooperationsverträge mit Stronach abgeschlossen.

Was bedeutet der Stronach-Plan? "Die Rettung" (Kronen Zeitung)? Zehn Millionen p.a. bedeuten für den Durchschnittsklub etwa +15% der budgetierten Einnahmen.

Sobald der TV-Wettkanal realisiert ist, fallen die TV-Einnahmen

  363 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige