Superbio!

Shopping Immer mehr Supermärkte bieten (auch) Bioprodukte an. In Ottakring hat jetzt ein Supermarkt eröffnet, der ausschließlich Bioprodukte führt.

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 48/98 vom 25.11.1998

Ein ganz normaler Supermarkt. Sogar Scannerkassen gibt es. Doch: "Die benutzen wir nicht", sagt Stefan Maran, "solange nicht geklärt ist, ob der Laserstrahl die Lebensmittel nicht energetisch entwertet." Maran, seit zwölf Jahren Betreiber eines Bioladens im 19. Bezirk, eröffnete vergangene Woche in Ottakring in einer ehemaligen Schuh-Ski-Filiale seinen Supermarkt. Genauer gesagt "Bio, Markt & Co!", Wiens ersten Bio-Supermarkt.

"Wir möchten die Bio-Szene aus der Pionierecke herausholen", beschreibt Maran sein Konzept. Was am Biosektor produziert werde, könne einen weitaus größeren Kundenkreis ansprechen. "Aber dazu brauchen wir eine neue Sprache." Marketing lautet das Zauberwort. Der Auftritt von Bio, Markt & Co! ist zwar noch behutsam aggressiv, aber immerhin: bunt und modern. Und es riecht nicht abschreckend gesund.

Mit 370 Quadratmetern Verkaufsfläche hat das Naturkostgeschäft durchaus "Emma"-Ausmaße. Neben dem üblichen Körndl-, Gemüse- und Obstsortiment gibt's (ganzjährig!)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige