Wir sind ein Mollvolk

Musik Es gibt Leute, die behaupten, daß die Finnen ohne Tango längst ausgestorben wären. Warum, kann man jetzt nachhören.

Kultur | Tex Rubinowitz | aus FALTER 49/98 vom 02.12.1998

Der Tango ist eine finnische Erfindung. Finnische Seeleute haben diese Musik nach Amerika gebracht, dann ist sie über Mittelamerika nach Argentinien gekommen und von dort zu Beginn unseres Jahrhunderts wieder zurück nach Europa", behauptet Ari Kaurismäki. Das stimmt natürlich nicht, würde aber passen, denn nirgendwo außerhalb Argentiniens löst diese Musikart eine derartige Massenhysterie aus wie in diesem an Seltsamkeiten nicht eben armen Land.

Der Unterschied zur argentinischen Variante könnte allerdings nicht größer sein. Kein von interessant verwitterten Alten gespieltes klagendes und stöhnendes Bandoneon, dem sich apart aussehende, eigentlich nur eines im Sinn habende Paare halb aggressiv, halb geschmeidig hingeben, alles natürlich in Schwarzweiß und gekrönt von einem reptil de lupanar, einem Bordellreptil, wobei sich die vom Herren gehaltene Dame so weit zurückbeugt, daß ihre Frisur den Boden fegt, den "ewigen Kampf zwischen Mann und Frau im Liebesakt" darstellend.

Beim


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige