My first Gucci

Shopping Im stolzen Alter von 75 kam Gucci nach Wien. Jetzt kšnnen sogar Hunde aus einem echten Gucci-Napf fressen.

Stadtleben | Sigrid Neudecker | aus FALTER 49/98 vom 02.12.1998

Hiermit sei endlich einmal das GerŸcht entkrŠftet, da§ Gucci schmerzhaft teuer ist. Immerhin gibt es Abendkleider bereits ab zwšlftausendfŸnfhundert. Franzšsischen Francs.

Also gut, Gucci ist schmerzhaft teuer, aber immerhin seit einigen Wochen erheblich preisgŸnstiger geworden: Man spart sich jetzt den Flug nach Mailand. Am Kohlmarkt hat gleich gegenŸber von Cartier die erste Niederlassung der italienischen Nobelmarke eršffnet. Etwas spŠt, ist man angesichts einer 75jŠhrigen Firmengeschichte versucht, beleidigt zu sein. "Der deutschsprachige Raum wurde einfach Ÿbersehen", gibt Gucci-PR-Verantwortliche Shirin von Wulffen zu. "Erst 1996 wurden die ersten GeschŠfte eršffnet."

Begonnen hatte alles 1923, als Guccio Gucci in Florenz ein GeschŠft fŸr Lederartikel eršffnete. Seine vier Sšhne (einer davon erst, nachdem er seine Schauspielerkarriere beendet hatte) Ÿbernahmen die Firma. Anfang der achtziger Jahre kŸndigte sich eine Krise an. Der Exschauspieler gab die Firma an seinen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige