Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | Von Thomas Rottenberg | aus FALTER 49/98 vom 02.12.1998

Persönlichkeits- & Stilfragen 1."Woanders bin ich ein talentierter Mann, der fünf Sprachen spricht. In Wien bin ich immer Mario Soldo." Und als solcher hat man es in einer leitmotivisch grauen Stadt nicht leicht. "Ich habe Wien satt", hat man den James Brown unter den Wien-Auswanderern oft sagen gehört - nun ist es angeblich ernst: Wiens erste Drag Queen (Dame Galaxis), der Erfinder der IMOTA und der Selbstübertreiber ziehen nach Berlin. "Ab Dezember", verlautete Soldo bei der Kreditkarten-zum-Selbstschutz-Zerschneiden-Seance der Gucci-Eröffnung (siehe auch Seite 84). Freilich nicht ohne den Nachsatz "Zu Disco Inferno komme ich nach Wien - und ab 6. Dezember mache ich einen zweiten Club in der Lederergasse: Chez Gerard."

2.Das wichtigste am G-String ist die Verarbeitung. Deshalb muß Mann man ganz nah stehen, wenn die Dinger über den Catwalk huschen. Das weiß Palmers. Deshalb wurde der Laufsteg zur Präsentation der neuen Linie P2 kreuz und quer durch Leo Wieningers Club Rouge


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige