Tier der Woche: Maulfaul

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 49/98 vom 02.12.1998

"Zweimal täglich Zähne putzen, zweimal jährlich zum Zahnarzt" Erste Strophe des Kindergartenchors Und Klaus Nüchtern - der nun auch darauf besteht, als letzter in dieser Zeitung genannt zu werden - fügt diesem Volkslied noch ein "Zweimal monatlich zum Urologen" hinzu. Aber das soll Sie nicht davon abhalten, auf dem rechten Pfad der Zahnpflege zu wandeln. Denn in der Adventzeit gibt es zwar die sattsam bekannten großen Kinderaugen, aber in dem seit einiger Zeit eröffneten Wahl-Advent sind auch jede Menge strahlender Zähne, die meist Politikern gehören, zu sehen. Zum Glück sind Zähne gute Indikatoren für die tatsächliche Befindlichkeit ihres Besitzers. Deswegen schauen Pferdehändler auch dem Gaul zuerst ins Maul. Ist das Tier noch jung, dann hat es auf den Schneidezähnen noch Farbeinlagerungen, die sogenannten "Kunden". Im Laufe der Jahre werden diese dunklen Flecken immer kleiner, bis sie bei etwa achtjährigen Pferden ganz verschwunden sind. Kein Problem für erfahrene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige