Sokops Erbin

Ausländer Die Gewerkschafterin Gertraud Stroblberger löst den umstrittenen Obersenatsrat Hans Werner Sokop - Stichwort "Überfremdungs"-Bescheide - als Leiter der Wiener Aufenthaltsbehörde ab.

Politik | Gerald John | aus FALTER 51/98 vom 16.12.1998

Der Mann war wohl Wiens berüchtigtster Beamter: Als Leiter der Aufenthaltsbehörde sorgte Hans Werner Sokop regelmäßig mit fragwürdig Bescheiden für medialen und politischen Wirbel. Der Obersenatsrat lehnte serienweise Familienzusammenführungen, etwa wegen mangelnder "Anpassung an europäische Sitten" oder "Überfremdung", ab. Vor einem halben Jahr reagierte Integrationsstadträtin Renate Brauner auf die Kritik an ihrem Beamten: Sie kündigte die Ablöse des umstrittenen Obersenatsrates an.

Nun steht seine Nachfolgerin fest: Gertraud Stroblberger, bisher Juristin bei der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, soll eine völlig neue Aufenthaltsbehörde - offizielle Bezeichnung: Magistratsabteilung 20 - aufbauen. "Ich erwarte mir einen sensiblen Umgang mit diesem gesellschaftspolitisch wichtigen Thema", sagt Stadträtin Brauner.

Stroblberger gelobt, diesen Ansprüchen gerecht werden zu wollen. "Ich werde genau darauf achten, daß unsere Bescheide keine Formulierungen enthalten, die als


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige