Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 52/98 vom 23.12.1998

Jetzt ist Schluß mit lustig. Er hat zwar nicht gewinselt, aber immerhin gedroht. Lassen wir's durchgehen: Deshalb gilt ab sofort die Neujahrsamnestie für - erraten - Klaus Nüchtern, der hiermit zum letztenmal an erster Stelle genannt wird. Vor allem, weil als mein Stellvertreter nächstes Mal er diese Kolumne schreiben wird (auch Chefredakteure urlauben).

Die Erstnennung gebührt dieses Mal tatsächlich anderen Herren. Ob er wohl genannt würde, fragte einer von ihnen besorgt, seine Mutter leite nämlich den ihn betreffenden Ausschnittsdienst. Sehr geehrte Frau Dusl! Seien Sie stolz auf Ihren wohlgeratenen Sohn Andreas Dusl! Er hat, zusammen mit Wolfgang Kralicek - dessen Eltern ich auf diesem Weg ebenfalls unbekannterweise grüße und auffordere stolz zu sein -, die innerhalb und außerhalb des Falter möglicherweise heißesterwartete Strecke des ganzen Jahres geschaffen: "Best of Böse".

Wer erinnert sich noch an die Anfänge, als dieses würdige Special noch das Dasein einer ungeliebten,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige