CD-Boxen

Kultur | aus FALTER 52/98 vom 23.12.1998

KLASSIK / NEUE MUSIK Anton Bruckner: Sinfonien Nr. 3-9 (Münchner Philharmoniker, Sergiu Celibidache) EMI (12 CDs) Die Konzerte von Sergiu "Celi" Celibidache waren Kult, nicht nur wegen ihrer hervorragenden künstlerischen Qualitäten, sondern auch deshalb, weil sich der rumänische Dirigent Zeit seines Lebens allen Studioaufnahmen verweigerte: Musik, so seine Überzeugung, lasse sich nur live wirklich erleben, eine Aufzeichnung könne dieses Erlebnis niemals ersetzen. Darüber mag man streiten, wenn man gute CDs gehört hat, die auch als solche produziert wurden. Celibidache jedoch konzentrierte sich bei seinen Konzerten ganz auf deren Live-Charakter, wählte etwa die Tempi so, daß sich der Klang - abhängig von der Akustik des jeweiligen Sales - voll entfalten konnte. Das jedenfalls kann keine CD widergeben, und so wirken Celibidaches Interpretationen aus der Konserve einfach nur zu langsam.

Dennoch ließ er seine Auftritte mit den Münchner Philharmonikern vom Bayerischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige