Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 02/99 vom 13.01.1999

Schweigen ist Gold Mund und Körpergeruch? Nein danke!

Aus: Ihr Einkauf. Was ein fehlender Bindestrich so alles ausmacht.

Mausi Moderator Meine Frau moderiert fallweise unentgeltlich Veranstaltungen in der Lugner City in ihrer Funktion als Frau Lugner.

Leserbrief von Richard Lugner in Der österreichische Journalist.

Softe Grenzen Larry Flynt, der Herausgeber des in Amerika in Millionenauflage erscheinenden Tratschmagazins "Hustler" (es wird in jedem Supermarkt feilgeboten und überschreitet recht oft die Grenzen zum Softporno), hat schon vor längerer Zeit in der angesehenen "Washington Post" ein Inserat aufgegeben (...), Nun ja, Thomas Chorherr, "gynäkologisch detailfreudiges Wichsmagazin" kann man in der Presse ja wirklich nicht schreiben.

Scharfe Grenzen Nicht weil das, was wir wollen, irgend etwas mit dem verblichenen Realsozialismus zu tun hat - davon grenzen wir uns relativ scharf ab -, sondern weil sehr viel von dieser Tätigkeit mit Planung zu tun hat.

Die Anarcho-Postille Schwarze Distel zieht relativ harte Grenzen.

Im Riesenrad überm Zentralfriedhof Mit dem Pokerface eines Tigers, der sich in der Maske eines verwundeten Rehs heranschleicht, krallt sich Thomas Maurer seine nur scheinbar harmlosen Alltagsbefindlichkeiten. (...) Da muß man im früheren Leben keine Reblaus gewesen sein, um intensivdamisch Riesenrad zu fahren auf dem Rummelplatz überm Zentralfriedhof, und das nicht nur in Wien.

Kann es sein, daß Rudolf John, dieser Tiger im Rehfell, neuerdings unter dem Pseudonym Sigrid Hardt in der Münchner Abendzeitung schreibt?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige