In Kürze

Kultur | aus FALTER 02/99 vom 13.01.1999

Ausgezeichnete Experimenteure Für manche ist es ein Hoffnungsschimmer am Gestaltungshimmel, andere handeln es als gefährliche Drohung - das Bundeskanzleramt jedenfalls vergibt einen "Förderungspreis für Experimentelle Tendenzen in der Architektur". Bemerkenswert am diesjährigen Juryentscheid ist die Empfehlung, die zur Verfügung stehenden Mittel nicht einem Sieger zuzuerkennen, sondern unter acht Projekten aufzuteilen. Preisträger sind: Christine Gloggengiesser, Wolfgang Mehlem, Beatrix Maria Menschhorn, "rainer pirker ARCHItexture team", Martin Scharfetter, Karoline Streeruwitz, "SUPER 8" und "transbanana". Als Jury fungierten Marie Therese Harnoncourt, Nasrine Seraji und Wolfgang Tschapeller.

Förderzupreisende Improvisationen Für "Freie Musikformen (improvisierte Musik)" hat das BKA für das Jahr 1999 einen Förderungspreis ausgeschrieben; die genauen Unterlagen sind schriftlich oder telefonisch anzufordern.

BKA/Kunstangelegenheiten, Abt. II/2, 1., Freyung 1, Tel. 531 20-75 26,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige