Mladics willige Helfer

Kriegsverbrechen: Jahrelang vertuschten niederländische Behörden die Rolle der holländischen UNO-Soldaten beim Massenmord in Srebrenica. Nun beginnt man in den Niederlanden mit der Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels.

Politik | Karin Jusek | aus FALTER 03/99 vom 20.01.1999

Am 11. Juli 1995 wurde die UNO-Sicherheitszone rund um Srebrenica von Truppen des serbischen Generals Mladic eingenommen. Die zum Schutz der bosnischen Bevölkerung anwesenden Dutchbat-Soldaten unter Führung ihres Obersten Ton Karremans hatten die Bosnier bereits zuvor entwaffnet. Sie halfen Mladic nun bei der Selektion der Gefangenen und brachten Frauen und Kinder zu bereitstehenden Bussen. Serbengeneral Mladic ließ sich im Lazarett herumführen und wies auf sieben Bosnier, die er in ein serbisches Krankenlager überstellt haben wollte. Die Niederländer brachten sie ihm. Zum Abschluß der gelungenen Operation tranken General Mladic und Oberst Karremans ein Gläschen Sekt. Die Niederländer reisten wieder nach Zagreb ab, wo ihnen vom niederländischen Premier Wim Kok, Verteidigungsminister Cornelis Voorhoeve und Kronprinz Willem-Alexander ein Heldenempfang bereitet wurde. "In the mood" ertönte als Willkommensgruß, und nach den feierlichen Reden gab es Bier und Pornofilme für "unsre


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige