Fernsehen

Medien | Andreas Dusl | aus FALTER 03/99 vom 20.01.1999

Auch in ekligen Austern stecken bisweilen nette Perlchen. Peter Rapp, der biedere Lebensabschnittspartner aus den Bundesländern in bunte Overalls und lustige Mützen steckt, gegeneinander raten, klettern und sonstwie geschickt sein läßt, hat wenig von seinem klebrigen Klassenvorstandshumor verloren. Pech: Im Familienspiel bleiben Dietmar Schönherr und Gattin Vivi unerreicht, im Komischsein Österreichs Sportreporter. Nein, es ist nicht abendfüllend und schon gar nicht samstagabendfüllend, St. Pöltner, Klagenfurter und Welser Pärchen bei Blindverkostungen und Turnübungen zuzusehen. Zeuge tragischer Sekunden zu werden, in denen es um "Füüüünfzigtauuuuuusend Schilling, meine Damen und Herren, füüüünfzigtauuuuuusend Schilling" geht. Geradezu tragikomisch sind allerdings Fragen nach der österreichischen Befindlichkeit. Daß mehr Kärntner im Auto Hut tragen, als Oberösterreicher zur Beichte gehen, daß Spaghetti beliebter sind als das Wiener Schnitzel und daß mehr Österreicher "Hänschen klein" pfeifen können als die Bundeshymne: Die Präsentation dieser Erkenntnisse hat Niveau.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige