Equipment fürs Netz

Unentbehrliche WWWerkzeuge: Die Reise ins World Wide Web sollte man nicht ohne die richtigen Utilities an Bord unternehmen.

Medien | Hannes Stieger | aus FALTER 03/99 vom 20.01.1999

Um das Internet zu bereisen, bedarf es einiger Vorbereitungen: Nicht der Netzzugang allein bringt den Surfer ans Ziel, erst die richtigen Werkzeuge (sprich: Utilities) verhindern ein Verfangen im weltweiten Netz. Der Falter hat essentielle Softwaretools unter die Lupe genommen.

War in den Anfängen des Netz-Booms noch E-Mail die bekannteste Form des Internets, so hat sich inzwischen längst die multimediale Form in den Vordergrund gedrängt: Der Internet-Browser steht nun im Zentrum des Bemühens. Hier dominieren zwei ewige Rivalen: Netscape und Microsoft. Netscape hat kürzlich den Communicator 4.5 vorgestellt - für Windows, MacOS und Linux unter www.netscape.com/computing/download/. Benutzern dieses Browsers sei empfohlen, in den Preferences alle Funktionen zu deaktivieren, die mit "Smart" beginnen. Denn der Nutzen dieser Informationsspione ist fraglich, der Datenschutzaspekt noch mehr.

Der InternetExplorer von Microsoft ist sowohl in der Version 4.0 als auch in der Beta-(Vorab-)Version


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige