Der zweite Mann

Comeback 1: Wilhelm Pevny ist jener Autor, der mit der "Alpensaga" nicht berühmt geworden ist. Mit einem szenischen "Gastmahl" gibt der Dramatiker wieder einmal ein Lebenszeichen von sich.

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 03/99 vom 20.01.1999

Die Avantgarde ist auch nicht mehr das, was sie einmal war. Seit zehn Jahren betreiben Joseph Hartmann und Werner Korn in einem Hinterhof-Loft in der Sechshauser Straße jetzt das Experimentierlabor echoraum, und sie können sich nicht erinnern, beim Publikum jemals auf soviel Echo gestoßen zu sein wie diesmal: Die 21 Vorstellungen der aktuellen Theaterproduktion im echoraum sind bereits zu drei Vierteln ausgebucht. Daß pro Abend nur 28 Besucher Platz haben, muß man vielleicht dazusagen; daß ein Großteil der Karten schon vor der Premiere weg war, ist trotzdem bemerkenswert.

Vielleicht hat sich ja herumgesprochen, daß es etwas zu essen gibt. Das Stück heißt nicht nur "Das Gastmahl", im Eintrittspreis ist tatsächlich auch ein dreigängiges Menü (Lachs, Gans, Pudding) inbegriffen. Der echoraum stellt an diesem Abend einen Salon im Dublin der Jahrhundertwende dar, wo die Schwestern Kate und Julia Morkan wie jedes Jahr einen Hausball veranstalten. Schauspieler und Zuschauer bewegen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige