Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | Thomas Rottenberg | aus FALTER 03/99 vom 20.01.1999

Musikgeschichten 1. Am Rathaus baumelt Jimmy Hendrix, der alte Junkie. Drinnen hängt Woodstock. Mehr als das: "Der Geist der späten Sechziger", wie Kurator Reiner Opoku meint. Menschen, denen die Gnade der späten Geburt gegeben ist, erleben das ungewaschenste aller Musikfestivals somit als Serie von bieder-fade arrangierten, altbekannten verglasten Fotos haariger Zombies. Im Einheitsformat. Sehr aufregend. Mittvierziger tun dort so, als wären sie dabeigewesen, schwärmen, wie "anders" alles war: unformatiert, frei, wild, alternativ - nicht so schrecklich kommerzialisiert und unkritisch wie heute. Pfui aber auch! Zum Glück sind sie aber Pädagogen und beglücken alle, die es längst nicht mehr interessiert, im Sommer mit einem Woodstock-Remake. In Wiener Neustadt. Ausgerechnet. Das wird bestimmt ganz unformatiert, frei, wild, alternativ und schrecklich unkommerzialisiert und kritisch. Mögen Jerry Garcia und Janis Joplin auch tot sein - Joe Cocker ist der beste Zeuge dafür, was


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige