Dolm der Woche: Christoph Leitl

Politik | aus FALTER 04/99 vom 27.01.1999

Abschaffen! Christoph Leitl ist ein Revoluzzer. Manche seiner Ideen sind es wert, diskutiert zu werden. Andere aber sind gefährlich. Die Abfertigungen, sagt der oberösterreichische ÖVP-Wirtschaftslandesrat in einem profil-Interview, "sind ein Anachronismus". Sie hätten in einer Zeit, in der dauernd von Flexibilität der Arbeitnehmer die Rede ist, jeden Sinn verloren. Man solle lieber der Jugend mehr zahlen. Noch nie hat sich ein ÖVP-Politiker so klar dafür ausgesprochen, den Kündigungsschutz für ältere, vielleicht etwas langsamere Arbeitnehmer abzuschaffen. Die Abfertigung ist nicht nur ein vertraglicher Einkommensbestandteil, sie soll Arbeitgeber auch abschrecken, ältere Mitarbeiter vor die Tür zu setzen und durch junge zu ersetzen. Die Abschaffung macht nur einen flexibel: den Arbeitgeber beim Feuern älterer Semester. Um die kümmert sich dann aber eh die Sozialversicherung.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige