Viermal Translokal: Für ein paar Bücher mehr

Kultur | aus FALTER 05/99 vom 03.02.1999

Neue Institutionen und deren Vernetzung, das Zentrum und die Peripherie, Grenzen und deren Überwindung - diese Schlagworte stehen für die Inhalte, die im Rahmen von "translocation (new) media/art" verhandelt wurden. Wobei sich jeweils exemplarische Beispiele für diese Positionen und Aspekte gefunden haben - allen voran und einmal mehr das Vorzeigeprojekt B92 (www.b92.net). Was vor fast zehn Jahren als Pop- und Rock-Radiosender in Belgrad begonnen hatte, entwickelte sich dann zu einem Sprachrohr der Opposition und ist mittlerweile zu einer gewichtigen Kulturinstitution geworden. Heute firmieren unter der konzernartigen Dachorganisation B92 neben der Radiostation noch Fernseh- und Videoproduktionsfirmen, ein Verlag, Internetinitiativen und das Kulturzentrum CinemaRex in Belgrad, wo auf 400 Quadratmetern ein breites Spektrum an höchst unterschiedlichen Angeboten Platz findet.

Die Finanzierung all dieser Aktivitäten erfolgt fast ausschließlich durch Unterstützung aus dem Ausland. Dieser


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige