Weinwerter Preis 90: Chile für Kenner

Stadtleben | aus FALTER 05/99 vom 03.02.1999

Das lange, dünne Land, das bis vor kurzem ein kleines Demokratieproblem hatte, entwickelte sich in den letzten Jahren zur Wein-Adresse der Extreme: Einerseits kommen von hier billige Tröpferln, die zwar nicht die Persönlichkeit eines großen Barolo besitzen, aber dafür umso fruchtiger schmecken; andererseits bringen immer mehr Kooperationen mit Prestige-Häusern aus Frankreich oder Kalifornien sündteure Edelkreszenzen heraus. Die Cuvee Alexandre des franko-chilenischen Weinguts Casa Lapostolle liegt genau dazwischen: Power wie ein großer - dicht, konzentriert, vibrierend vor Kraft, absolut samtige Tannine, viel Stoff -, aber ein Preis wie ein mittelgroßer.

Preis: öS 229,90 Wertung: 5/5 = supergut Cuvee Alexandre 1997, Casa Lapostolle, bei Wein & Co.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige