Shop around the Clock

Shopping: Endlich kann man in Wien tatsächlich rund um die Uhr einkaufen. Ein wenig teurer als im Supermarkt - und vielleicht auch ein wenig unpersönlicher.

Stadtleben | aus FALTER 05/99 vom 03.02.1999

Seit dem Wochenende ist die Utopie des Einkaufens ohne Ladenschluß keine Utopie mehr. Und nicht einmal die Gewerkschaft kann daran etwas auszusetzen haben.

Shop 24 ist die neue Attraktion in der Karlsplatz-Passage. Der knapp viereinhalb Meter breite Kobel mit der riesigen Glasfront, hinter der fein säuberlich eingeschlichtet die unterschiedlichsten Produkte für den täglichen Bedarf warten, sorgte bereits vergangenen Freitag für mittelgroße Menschenaufläufe beim Ausgang Resselpark. Manche vermuteten hinter der Glasfassade mit dem einprägsamen Markennamen ein Kunstprojekt. Andere konnten gar nicht erwarten, daß der Shop seinen Dienst aufnimmt und verfolgten Projektleiter Alfons Maier bis in sein "Geschäft". "Als wir mit der Aufstellung fertig waren", berichtet Maier zufrieden, "habe ich mich zum Beobachten in das Espresso gegenüber gesetzt. Shop 24 war dort Tagesgespräch."

Shop 24 ist ein aus Belgien stammendes Konzept für den Einkauf rund um die Uhr. Circa 180 Artikel sind hinter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige