We've got Lubitsch

Film In "You've Got Mail" findet das Hollywood-Traumpaar Meg Ryan und Tom Hanks wieder zusammen - diesmal per Internet.

Kultur | Michael Omasta | aus FALTER 06/99 vom 10.02.1999

Der Vorspann führt uns per Mouseklick nach New York, an die fashionable Upper West Side, wo Meg Ryan einen Kinderbuchladen und eine langweilige Beziehung mit einem Journalisten hat. Ihre Probleme muß sie übers Internet mit einem Unbekannten teilen, der, wir ahnen es gleich, nur um die Ecke wohnt und ausschaut wie Tom Hanks. Richtig: Er ist es wirklich, hat eine langweilige Beziehung mit einer Verlegerin und zwei Straßen weiter gerade einen Book-Megastore hingebaut. 117 Minuten später, auch das ahnen wir gleich, werden der Kinderbuchladen und die langweiligen Beziehungen in Konkurs gegangen und ein Hollywood-Traumpaar wieder vereint sein.

Der Film zur Traumbesetzung heißt "You've Got Mail" (dt.: "E-m@il für Dich"). Für Produktion, Drehbuch und Regie zeichnet Nora Ephron verantwortlich, die ihre Bonität vor allem romantischen Komödien a la "Sleepless in Seattle" (selbe Stars, selber Schluß) verdankt. Das Rezept dabei bleibt immer gleich. "You've Got Mail" basiert - wie zuletzt "Sleepless",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige