Wienzeug

Politik | aus FALTER 08/99 vom 24.02.1999

Alles wird gut I Stronachs Kugel walzt. "Wir können zufrieden sein", resümiert Frank Stronachs Kugelstimme, Karl Heinz Grasser, und freute sich in einer Aussendung Freitag mittag, Wien habe festgestellt, daß durch Stronachs "World of Wonder die Wasserqualität nicht beeinträchtigt wird. Prinzipiell wurde in der Zwischenzeit auch anerkannt, daß die quantitative Wasserversorgung unter dem Projekt nicht leiden wird." Davon wußte Freitag nachmittag im Büro von Stadtrat Fritz Svihalek niemand: Svihalek sei erst am Montag wieder erreichbar, dann stünde eine Besprechung mit den Wasserwerken an. Bis dahin sei es - so Svihaleks Büro - "wohl sehr verfrüht, von einer Änderung der Haltung der Stadt zu sprechen." Freitag nachmittag betonte Magna-Sprecher Karl Heinz Grasser aber, daß "die Wasserqualität von Anfang an außer Streit" gestanden sei. In Quantitätsfragen besage das Wort "prinzipiell" in der Aussendung ohnehin, "daß noch nichts unterschrieben ist. Wir nähern uns einander aber


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige