Die Blaumiesen kommen

Wahlen: Alles dreht sich um Jörg Haider. Auf der Suche nach den "richtigen" Schlüssen des Wahlergebnisses tun sich Abgründe auf zwischen "Deutsch-Österreich" und dem Rest der Welt.

Politik | Simon Kravagna und Patrik Volf | aus FALTER 10/99 vom 10.03.1999

Wir sind von ..." Weiter kam der Herr mit dem Mikrofon in der Hand nicht. Der Kameramann hinter ihm, der eben einen Schritt vortreten wollte, hatte nur mehr die geschlossene Tür vor der Linse. Freiheitliche Wahlfeier, Sonntag abend, in Klagenfurt. Zutritt nur für besondere Freunde und andere Gewogene, aber nicht für das Team von der ARD. Für ARD-Korrespondent Thomas Moravski war der Tag des freiheitlichen Wahltriumphs in Kärnten nur mehr eine Draufgabe. Schikanen und Sticheleien mußten er und sein Kamerateam bereits in den Tagen vor der Wahl über sich ergehen lassen. Die FPÖ-Wahlhelfer nannten erst keine und dann falsche Wahltermine. Schaffte es der ARD wider Erwarten doch zu einer Veranstaltung, rempelten "teilrasierte Bodyguards" gegen die Kamera oder griffen nach dem Mikrofon. "Ich habe in der Türkei oder Serbien schon viel erlebt, was die Pressefreiheit angeht, aber so eine massive Behinderung bisher nur in Kärnten", machte der ARD-Reporter seinem Ärger Luft.

"Rache für Krumpendorf."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige