Best of Vienna: Haute Couture

Stadtleben | aus FALTER 10/99 vom 10.03.1999

In der Mühlgasse gibt es einen wunderbaren Modesalon, der sich ausschließlich auf kleidungsmäßige Antiquitäten spezialisiert hat. Geboten wird "alles, was man anziehen kann", dazu Hüte, Taschen, Modeschmuck von 1900 bis 1970, Accessoires aus der Zeit der Jahrhundertwende bis zu den sechziger Jahren. Da findet sich eleganter Art-deco-Schmuck ebenso wie Strümpfe von 1910 aus Zwirn und Seide. Außerdem gibt es unzählige Blusen, klassische Leinenkostüme und Mäntel aus den verschiedensten Epochen unseres Jahrhunderts. Der Clou sind aber originale Abendkleider aus den zwanziger und dreißiger Jahren, hauchdünn, aus feinster schwarzer Seide oder Spitze - mit einem Wort: der Inbegriff erotischer Damenkleidung. Bei den Preisen gilt natürlich: Antiquitäten kosten, aber auch kleine Brieftaschen finden etwas.

Flo, nostalgische Mode, 4., Mühlgasse 9, Tel. 586 07 73, Mo-Fr 10-18.30 Uhr.

Dieser Tip stammt aus "Best of Vienna", das aktuelle Heft 2/98 ist um öS 45,- im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige