Fernsehen

Medien | Andrea Dusl | aus FALTER 11/99 vom 17.03.1999

"Verstehen Sie Spaß?" fragte uns das turnbeschuhte Schlafmittel Cherno Jobatey samstags gleich auf mehreren öffentlich-rechthaberischen Sendern. Verstehen Sie Spaß? Das war die Frage. Aber wie meinte er das? Meinte er den Tattergreis, der vorgab, Rock-'n'-Roll-Bubi Peter Kraus zu sein? Der seine Leidenschaft für schwarze Jaguars Gassi führte und sich vor laufender Kamera erfolgreich als älterer Herr mit junggebliebenen Problemen outete? Oder den rüstigen Pianounternehmer Udo Jürgens, der mit Veldener Zungenschlag den Beweis führte, daß Playbacksingen nichts mit synchronen Lippenbewegungen zu tun haben muß? Der deutschsprachig auf einem Plexiglasflügel herumhackte, als wäre außer in seinem Gesicht die Zeit 1978 stehengeblieben? Das war zumindest ein Spaß, der verstanden werden konnte. Weniger lustig hingegen waren elendslange Feldstudien von deutschen Schitouristen, die dutzendweise in Fallen gestoßen wurden, in die sie schon deshalb fallen mußten, weil die Tourismus-Wirklichkeit mit genau solchen Un-Einfällen operiert. Immerhin kann die Frage "Verstehen Sie Spaß?" seit Samstag eindeutig beantwortet werden: nein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige